Das Institut




Leitbild

Das Institut für Personalmanagement & Arbeitsrecht will einen wesentlichen Beitrag zu einem qualitativ hochwertigen, zukunfts- und praxisorientierten Personalmanagement in Unternehmen leisten. Es sieht sich als personalwirtschaftliches Kompetenz-Zentrum für Wirtschaftunternehmen, Verwaltung und Politik, als erster Ansprechpartner für die HR-Abteilungen der Unternehmen bzw. der mit personalwirtschaftlichen Aufgaben betrauten Personen.



Leitsätze


Das Institut für Personalmanagement & Arbeitsrecht hat sich selbst zu folgenden Leitsätzen verpflichtet, die als Richtschnur unseres Denkens und Handels dienen:


Zufriedenheit
Wir verstehen unsere Kunden als Partner, und deren Zufriedenheit ist unsere erste Priorität. Dies erreichen wir durch Professionalität und Zuverlässigkeit. Wir interessieren uns für die Ideen und Bedürfnisse unserer Partner und tragen mit unserem Know-how zu deren Erfolg bei.

Qualität und Excellence
Die Qualität einer wissenschaftlich-praxisorientierten Dienstleistung ist konstitutiv verbunden mit kontinuierlicher Forschung. Ohne suchende und kritische Auseinandersetzung im Rahmen von Forschungs- und Praxisprojekten bleibt unsere Dienstleistung hinter notwendigen inhaltlichen Ansprüchen zurück. Excellence in Wissenschaft und Praxis ist für uns Ziel und Umsetzungsstrategie.

Leidenschaft und Leistung
Wir haben eine Leidenschaft für personalwirtschaftliche und rechtliche Themen / Aufgabenstellungen. Neue Wissenschaftsansätze und Praxiskonzepte werden kritisch hinterfragt und mit Bewährtem verschmolzen. Der Leidenschaft muss Leistung folgen, zu der wir uns durch das persönliche Engagement jedes Einzelnen, als auch durch die Identifikation mit den Projekten und Aufgabenstellungen unserer Partner für den gemeinsamen Erfolg bekennen.

Partnerschaftlichkeit und Gleichstellung
Wir fühlen uns zur "Lebendigen Partnerschaftlichkeit" verpflichtet und bekennen uns im Umgang mit unseren Partnern (=Kunden) im Denken, Handeln und in der Kommunikation zu einer besonderen Offenheit und Toleranz. Dies schafft Stabilität und gemeinsame Verantwortung für optimale Lösungen. Darüber hinaus fühlen wir uns der Gleichstellungsthematik benachteiligter Zielgruppen besonders verpflichtet und hier insbesondere der Thematik des Gender Mainstreamings.